Aktuelles

Autor Dirk Reinhardt las aus seinem Buch Train Kids

von Michael Krist, 11.06.2018, 18:34 Uhr

Der Autor Dirk Reinhardt kam zu einer Lesung an die IGS Neuwied.

Das Thema "Flucht" und "Vertreibung" bzw. deren Verhinderung ist ein aktuelles und brisantes Thema. Was nehmen Menschen auf sich, um in ein anderes Land zu gelangen?

Fortsetzung:

Schüler der E2-Kurse der Jahrgangsstufe 9 haben sich genau mit dieser Thematik und dem Buch "Train Kids" beschäftigt. Und was lag da näher, als dem Autor einmal ein paar Fragen zu diesem Thema zu stellen. Dieser reist nämlich quer durch das Bundesgebiet und führt Lesungen an Schulen durch.

Somit hatte sich Dirk Reinhardt an der IGS Johanna Loewenherz eingefunden und las vor Neuntklaesslern in der Aula. Eindrucksvoll erklärte er dabei, wie er Kinder aus Mittelamerika, die ihre Eltern in einem anderen Land suchen, interviewt hatte und untermalte seine Präsentation mit vielen Bildern. Um ihre Eltern in einem fernen Land zu finden, nehmen die Kinder gefährliche Reisen auf sich. Beim "Surfen: auf der Bahn sind die Kinder in äußerster Gefahr, nehmen dies aber für das Leben in einem anderen Land und für das Wiedersehen mit ihren Eltern in Kauf. Die Bilder von den auf der Bahn surfenden Kindern waren schockierend und bewegend zugleich.

Dirk Reinhardt berichtete von seinen Gesprächen mit diesen Kindern, von seinen Besuchen in Mittel-oder Südamerika und beschrieb aus "seinen" Weg zum Schriftsteller. Die Organisatoren der Lesung, Frau Tippmann und Herr Bungard, zeigten sich sehr zufrieden und die Anzeichen, dass es im kommenden Schuljahr wieder eine Lesung an der IGS geben wird, stehen sehr gut.